Unix-Dienst einrichten

gilt für alle Linux/Unix-Betriebssysteme

In der alltäglichen Praxis ist es hilfreich, den ImmoTool-Server als Dienst in das Betriebssystem zu integrieren. Der ImmoTool-Server kann damit automatisch beim Booten des Betriebssystems gestartet werden. Ebenso kann der Administrator den Dienst von außen unkompliziert steuern (Start / Stopp / Neustart).

[Anmerkung]Anmerkung

In den folgenden Beispielen wird davon ausgegangen, dass der ImmoTool-Server im Verzeichnis /opt/OpenEstate-Server installiert wurde. Sollte Sie ein anderes Installationsverzeichnis verwenden, müssen die folgenden Befehle entsprechend angepasst werden.

Auf unixoiden Betriebssystemen werden die Dienste in einem zentralen Verzeichnis hinterlegt. Normalerweise sind diese Skripte unter einem der folgenden Verzeichnissen zu finden:

  • /etc/init.d

  • /etc/rc.d

Bringen Sie in Erfahrung, an welcher Stelle auf Ihrem Betriebssystem die Dienste hinterlegt werden. Bearbeiten Sie die Datei etc/wrapper.conf mit einem Editor und tragen Sie darin den Pfad hinter der Variablen wrapper.daemon.dir ein. Zum Beispiel:



Öffnen Sie das bin-Verzeichnis des ImmoTool-Servers in einer Konsole, z.B.:

cd /opt/OpenEstate-Server/bin

Folgender Befehl installiert den Dienst im zuvor konfigurierten Verzeichnis (z.B. /etc/init.d):

./server-daemon-install.sh

Oder alternativ:

sh server-daemon-install.sh

Öffnen Sie das bin-Verzeichnis des ImmoTool-Servers in einer Konsole, z.B.:

cd /opt/OpenEstate-Server/bin

Folgender Befehl entfernt den Dienst aus dem zuvor konfigurierten Verzeichnis (z.B. /etc/init.d):

./server-daemon-uninstall.sh

Oder alternativ:

sh server-daemon-uninstall.sh

Nachdem der Dienst installiert wurde, kann dieser aus dem Dienste-Verzeichnis (z.B. /etc/init.d) heraus gestartet werden:

/etc/init.d/OpenEstate-Server start

Alternativ kann der Dienst aus dem Programmverzeichnis des ImmoTool-Servers heraus gestartet werden. Wählen Sie dieses über die Konsole:

cd /opt/OpenEstate-Server/bin

Und starten Sie den ImmoTool-Server mit folgendem Befehl:

./server-daemon-start.sh

Oder alternativ:

sh server-daemon-start.sh

Der Neustart eines bereits gestarteten ImmoTool-Servers kann durchgeführt werden mit:

/etc/init.d/OpenEstate-Server restart

Nachdem der Dienst installiert und gestartet wurde, kann dieser aus dem Dienste-Verzeichnis (z.B. /etc/init.d) heraus gestoppt werden:

/etc/init.d/OpenEstate-Server stop

Alternativ kann der Dienst aus dem Programmverzeichnis des ImmoTool-Servers heraus beendet werden. Wählen Sie dieses über die Konsole:

cd /opt/OpenEstate-Server/bin

Und beenden Sie den gestarteten ImmoTool-Server mit folgendem Befehl:

./server-daemon-stop.sh

Oder alternativ:

sh server-daemon-stop.sh